„Von zu Hause, unterwegs und im Betrieb – Herausforderungen hybrider Arbeit“

„... Mittlerweile hat sich die Homeoffice-Nutzung in Deutschland bei Vollzeitbeschäftigten auf durchschnittlich 1,4 Tage pro Woche eingependelt…. Hybrides Arbeiten wird Normalität. Dabei geht die Etablierung hybrider Arbeitsmodelle mit neuen Anforderungen an Arbeitsplatzkonzepte (z.B. Einsparung von Büroflächen), Arbeitsorganisation (z.B. Führen auf Distanz) und Digitalisierung (z.B. Datensicherheit) einher. Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir Herausforderungen hybrider Arbeitsmodelle in den Blick nehmen. Ihre unterschiedlichen Perspektiven und Erfahrungen bringen hierzu die Podiumsgäste Dorothee Koch (Geschäftsführerin der DGB Region Oldenburg Ostfriesland), Dr. Christian Pundt (Landrat des Landkreises Oldenburg) und Rea Kodalle (Geschäftsführerin der Graduiertenschule 3GO und Mitglied im Personalrat der Universität Oldenburg) ein….“

Mittwoch, den 23. November, 17:00 Uhr, Online

Mehr unter https://uol.de/kooperationsstelle/veranstaltungen

 

Gabriele Winker: „Solidarische Care-Arbeit“

 „Die Veranstaltung findet online statt.“ 

23. November, 18:00 – 20:00 Uhr

Mehr unter  https://asta-oldenburg.de/veranstaltung 

 

Andrea Behnke: „Die Verknöpften“

Autorenlesung. "Freundschaft in schwierigen Zeiten: Ein Roman aus der Zeit der Shoah. Für Kinder ab 10 Jahren und zum gemeinsamen Lesen in der Familie."

24.11., 17.30 Uhr , Stephanus, Windhorststraße

Mehr unter https://www.erinnerungsgang.de/aktuell/

 

„Femizide. Frauenmorde in Deutschland – Buchvorstellung mit Julia Cruschwitz und Carolin Haentjes“

„... Jede dritte Frau wird mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von physischer und/oder sexualisierter Gewalt. Im Jahr 2020 wurden 139 Frauen von ihrem Partner oder Ex-Partner in Deutschland getötet, so die Polizeistatistik…. Für das Buch … haben die Autorinnen ... mit Wissenschaftler*innen, Kriminolog*innen, Polizist*innen, Sozialarbeiter*innen, Anwält*innen, Überlebenden, Zeugen und Angehörigen gesprochen und wissenschaftliche Studien analysiert. Dabei zeigt ihr Buch: Femizide sind ein gesamtgesellschaftliches Problem, aber es gibt sinnvolle Wege zu einem besseren Schutz von Frauen vor männlicher Gewalt – wir müssen sie nur endlich beschreiten….“

Donnerstag, den 24. November, 18:00 Uhr, Online via BigBlueButton

Mehr unter https://uol.de/kooperationsstelle/veranstaltungen

 

„Wie weiter mit der Europäischen Union?“

„... Was wird aus den Ergebnissen der Zukunftskonferenz? Was können wir tun, um einen friedlichen Umgang miteinander zu fördern? Was ist vorrangig nötig und was machbar, um zu mehr Gemeinsamkeit auf der europäischen Ebene zu kommen?… Dozent*in: Vorsitzender der Europ. Föderalisten Oldenburg e.V Peter Meiwald, Gerhard Thiel“

25.11., 17:00 – 20:45 Uhr , 26.11., 09:00 – 18:00 Uhr, VHS, Karlstraße 25

Mehr unter  https://www.vhs-ol.de/programm   

 

Tour und Party:„10 Jahre Critical Mass Oldenburg“

"#gemeinsamimstraßenverkehr SAVE THE DATE 25.11.2022

18:30 HAUPTBAHNHOF

19:30 JULIUS-MOSEN-PLATZ

20:30 GEBURTSTAGS PARTY IM @klubpolyester“

Mehr unter https://de-de.facebook.com/CriticalMassOldenburg/

 

theater hof/19: „Zeit der Kannibalen“

„Eine schwarze Komödie über den Kapitalismus. Diese kammerspielartige Kapitalismus-Satire spielt im Milieu global agierender Wirtschaftsberater….seziert bitterböse die Neurosen der Optimierungsgesellschaft, wirft dabei einen rasanten und satirischen Blick auf diese Welt und kann sie dadurch um so mehr entlarven. Eine schwarze Komödie, bei der viel gelacht werden darf und in der viel Potential zum Nachdenken steckt.“

25.11., 20 Uhr

Mehr unter  https://www.theaterhof19.de/spielplan  

 

„Termin: Repair Café Metjendorf“

„Angebote: • Elektro • Textil • Fahrrad“

Samstag, 26. November, 14:00 - 17:00 Uhr Mehrgenerationenhaus CASA , Am Marktplatz 1 , 26215 Wiefelstede/Metjendorf

Mehr unter unter-entwicklung.de/termine/

 

cine k: „Nelly & Nadine“

"Magnus Gerttens berührender Dokumentarflm erzählt anhand von Nellys Tagebuch und Fotos, Liebesbriefen und Filmrollen eine bemerkenswerte Geschichte über den Horror des Krieges, gut gehütete Familiengeheimnisse und die Liebe gegen alle Widerstände.“ 

26.11., 18.00 Uhr , Cine k, Bahnhofstraße

Mehr unter https://www.erinnerungsgang.de/aktuell/ und https://www.cine-k.de/programm

 

cine k: „Luchadoras“

„Mit Regiegespräch! Die mexikanische Stadt Ciudad Juárez verzeichnet eine der höchsten Zahlen an Femiziden weltweit. ... Eine Gruppe von Frauen steht auf und wehrt sich gegen die Gewalt und die Frauenfeindlichkeit. In ihrem Alltag und im Ring der traditionellen mexikanischen Lucha Libre Wrestlerinnen empowern sie sich und kämpfen für ein neues, emanzipiertes Frauenbild. Durch die Lucha Libre-Kämpfe wollen sie der schlecht bezahlten Fabrikarbeit entkommen und präsentieren mit viel Kampfgeist ein neues Bild davon, was es bedeutet, in Mexiko eine Frau zu sein….“

27.11., 17 Uhr

Mehr unter  https://www.cine-k.de/programm 

 

cine k: „Ein nasser Hund“

"Im Anschluss ein Gespräch mit dem Regisseur."„Amelie Zachariah & Mila van Ahrens, Schüler*innen der Helene-Lange-Schule, stellen den Film … vor und führen das Regiegespräch mit Damir Lukaevi. Verfilmung der Autobiografie ‚Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude‘ von Arye Sharuz Shalicar (u.a. NWZ-Kolumnist), der seine schwierige Jugend auf der Suche nach Zugehörigkeit zeigt.“

29.11., 18.00 Uhr, Cine k, Bahnhofstraße

Mehr unter https://www.erinnerungsgang.de/aktuell/ und  https://www.cine-k.de/programm 

 

Stefan Dietl: „Zieht euch warm an! – Zur sozialen Krise und notwendigen Gegenwehr“

„Stefan Dietl will sich in seinem Vortrag der Beantwortung der folgenden Fragen widmen: 1. Wie ist die soziale Lage? 2. Wie werden die Krisenkosten auf die Lohnabhängigen und allgemein unteren Einkommensschichten abgewälzt? 3. Wie kann eine emanzipatorische Politik in Abgrenzung zu rechten „Sozialprotesten“ aussehen (inklusive eines kleinen Schwenks zur fatalen Geschichte der Querfront)? ...“

29. November, 18:30 – 20:30 Uhr, Hörsaal G im Gebäude A07 Uni Oldenburg

Mehr unter https://asta-oldenburg.de/veranstaltung

 

„Fair-zauberte Weihnacht“

„Alte Zeitung, vergilbte Notenblättern, Stoffreste, Papierschnipsel? Müssen nicht in den Müll! Wir laden euch am 09. Dezember 2022 zum kreativen Weihnachtskartenbasteln bei Musik und ökofairen Waffeln ein. Bei der Gelegenheit könnt ihr außerdem mehr erfahren zu fairer Weihnacht. Schaut vorbei!“

Freitag, 09. Dezember, 16 Uhr, ÖZO, Kleine Kirchenstraße 12

Mehr unter a href="htps://www.özo.de/fair-zauberte-weihnacht-9-12-16-uhr/"" /fair-zauberte-weihnacht