Dr. Carl Schultz

Das Konzept der relativen Mehrwertrate und das Baumolsche Theorem historisch sinkender Produktivitätszuwächse

 

1.

Das Konzept der relativen Mehrwertproduktion - formal einer wachsenden Mehrwertrate: m/v - dürfte eines der wichtigsten Elemente der Marxschen Theorie bilden, wenn es um die Übersetzung seiner Theorie in reale soziale und geschichtliche Prozesse geht. Immerhin basiert auf ihm z.B. die theoretische Grundlage für das Verständnis von Klassenkompromissen wie dem Fordismus.

Baumol.pdf