Drucken

17.04.16, Beginn 11 Uhr: Buchvorstellung und Diskussion

Prof. Carles Ossorio-Capella (Oldenburg) stellt das Buch "Aufstieg und Fall des deutschen Europa" von Thomas Konicz vor.

Ort: ALSO, Donnerschweer Str. 55

Konicz, "Aufstieg und Zerfall des deutschen Europa" ist eine interessante und anregende Darstellung der bundesdeutschen Europapolitik. Konicz konzentriert seine Untersuchung stark auf dem Außenhandel. Deutschland hat seit 1945 ständig eine positive Handelsbilanz, die aber seit der Einführung des Euro explosionsartig zunimmt und zwar vor allem gegenüber den anderen europäischen Ländern.

Es liegt in der Natur der Sache, dass eine gemeinsame Währung zu Handelsüberschüsse in den Regionen mit der größten Produktivität und zu Handelsdefizite in den Regionen mit geringerer Produktivität führt.

Diese Ungleichgewichte können nur durch Ausgleichszahlungen zwischen den Regionen minimiert werden, aber die Bundesrepublik hat es geschafft, dass solche Ausgleichsmechanismen in der Europäischen Union verboten werden. Dass es angebracht ist, diese deutsche Politik mit der Imperialismuspolitik der Kaiserzeit und mit der Ostpolitik der Nazizeit zu vergleichen, scheint mir fragwürdig.

Die deutsche Wirtschaft konnte zusätzlich auf Grund von zwei weiteren Faktoren ihre herrschende Position innerhalb Europas ausbauen:

Einerseits steigen die Löhne in der Bundesrepublik am wenigsten im Vergleich zu anderen europäischen Ländern und andererseits ist die Steuerlast für Unternehmungen stark reduziert worden.

Die starke Position der deutschen Wirtschaft innerhalb Europas wird aber durch die Krisenerscheinungen in den anderen europäischen Ländern in Frage gestellt, denn der Export setzt eine entsprechende Warennachfrage voraus, die in Europa immer mehr zu schwinden scheint. Ob die außereuropäische Nachfrage sie ersetzen kann, scheint fraglich.

Konicz hofft, dass es der europäischen Linken gelingt, eine Kurskorrektur zu erzwingen. Zur Zeit gibt es wenige Zeichen, die in dieser Richtung deuten und das "deutsche Europa" beweist, über große Überlebenskräfte zu verfügen.