Drucken

29.11.15, Donnerschweer Straße 55, Beginn: 11 Uhr

Dr. Jens Ilse stellt das Buch von Constanze Kurz und Frank Rieger (2013) vor.

Zum Inhalt:
Die Automatisierung und Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet immer weiter voran. Menschenleere Produktionshallen sind schon heute ein gewohntes Bild, und auch in den Büros der Geistesarbeiter_innen verdrängen Maschinen die menschliche Arbeit immer weiter. Von der industriellen Landwirtschaft über die Produktion der Land-maschinen, die Backfabriken bis zur durchdigitalisierten Lieferlogistik – Menschen spielen eine immer untergeordnetere Rolle.
Mit Blick auf die Zukunft stellen sich daher wichtige Fragen: Wie und was werden wir morgen arbeiten? Welche Umbrüche kommen auf uns zu? Sind wir Menschen – vor allem in den Niedriglohnberufen - zwangsläufig die Verlierer_innen in der Maschinenwelt – oder haben wir die Chance, neue, vielleicht sogar bessere Lebensbedingungen für uns zu schaffen?