Woche der Inklusion: Programm

siehe https://www.oldenburg.de/startseite/

 

"Wenn Maschinen ihre Entwickler*innen zeigen: eine Auseinandersetzung mit Diskriminierungsformen durch Software"

Workshop mit Veronika Oechtering (Kompetenzzentrum Frauen in Naturwissenschaft und Technik der Universität Bremen) . „... Ausgehend von Erfahrungen im eigenen Alltag werden im Workshop Hintergründe zu technischen Konzepten erkundet, die automatisierte Diskriminierungen ermöglichen und verstärken können. Wir wollen anhand von Impulsen, eigenen Experimenten und vielen Beispielen diese Aspekte greifbarer machen. Nicht zuletzt sollen Gestaltungsansätze kennengelernt werden, die bewusst auf faire Verfahren und transparente Ergebnisse setzen… Max. 20 Personen (der Workshop ist nur für Frauen* bzw. FLINT*-Personen offen)...“

Sa., 18. Mai, 11-16 Uhr (inkl. Pause), Carl-von-ossietzky Universität Oldenburg Raum A01 0-010a

Mehr unter https://uol.de/hib/veranstaltungen/

 

Aufruf zu Demo für ein Europa der Vielen in Hamburg

„Auch wir sind Erstunterzeichnerin der Erklärung der Vielen der Region Nordwest. Am Sonntag, 19. Mai finden bundesweit unter dem Motto 'Unite & Shine' glänzende Demos für ein Europa der Vielen statt. Im Norden können Sie in Hamburg dabei sein: 'Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus!' am 19. Mai um 12:00 Uhr auf dem Rathausmarkt.“

Mehr unter https://www.vhs-ol.de/

 

Markt der Möglichkeiten und Klamottentauschparty

„Neben einer Tauschparty für Klamotten und kleine Alltagsgegenstände könnt ihr euch über lokale Initiativen informieren...“

19.5., ab 15 Uhr in A14, CvO-Uni Oldenburg

Mehr unter https://nachdenkstatt.de/

 

Erste Sitzung des neu gewählten Ernährungsrats!

„Der am 04. April 2019 neu gewählte Ernährungsrat trifft sich zum ersten Mal, um über neue Strategien zu beraten, wie wir uns für eine regionale, ökologische und sozial verträgliche Ernährung in der Region einsetzen können. Die 15 frisch gewählten Mitglieder vertreten die Bereiche Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. Sie tauschen sich über Projekte und Strategien aus und bringen ihre Expertise in die Entwicklung von Aktionen für eine nachhaltige Ernährung ein. Die Sitzung ist öffentlich, jeder ist herzlich willkommen….“

Montag, 20. Mai, 18:00 Uhr, Kreativ:Labor Oldenburg, Bahnhofstraße 11

Mehr unter https://ernaehrungsrat-oldenburg

 

"Populäre Musik und Populismus in Europa"

mit Prof. Dr. Mario Dunkel (Universität Oldenburg). „Der Aufstieg populistischer Bewegungen und Parteien in Europa ist nicht nur ein Symptom politischer Veränderungen. Populismus ist auch als facettenreiches, ideologisches und kulturelles Phänomen zu verstehen … Dieser Vortrag gibt einen Einblick in das in Oldenburg angesiedelte europäische Forschungsprojekt zum Zusammenhang zwischen populärer Musik und Populismus. Gibt es so etwas wie populistische Musik? Wenn ja, woran kann man sie erkennen?“

20. Mai, 19:30 Uhr, Schlaues Haus, Schlossplatz 16

Siehe https://uol.de/veranstaltungen/

 

Diskussion und Analyse zum "Heißen Teller"

„...Wir wollen jenen, die vom System an den Rand der Gesellschafft gedrückt werden, wieder eine Stimme geben und durch den ‚Heißen Teller‘ auf die Missstände hinweisen und gleichzeitig diesen Menschen eine warme Mahlzeit schenken.
Wir laden alle Menschen die an dem Thema interessiert und/oder betroffen sind ganz herzlich ein, sich an der Veranstaltung zu beteiligen und hoffen auf eine gute Diskussion und eine positive Analyse ...“

Dienstag, 21. Mai, von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr, Die Linke Oldenburg, Kaiserstraße 19

Mehr unter https://de-de.facebook.com/events

 

Workshop: "Mimikama. Das Internet sicher nutzen"

mit Andre Wolf (Berlin). „Falschmeldungen, Fakes und Fake News sind seit einigen Jahren ein wichtiges Thema. Es geht dabei um Ängste, Meinungen, politische Entscheidungen, aber auch die Angst vor politischen Entscheidungen, sowie die potenziellen manipulativen Fähigkeiten von Falschmeldungen in Bezug auf gesellschaftliche Entscheidungen. Werfen wir daher einen Blick auf Social Media, die Funktionsweisen von Social Media und auf die Pluralität der (Des-) Informationsphänomene in sozialen Netzwerken und wie diese erkannt werden können. Veranstalter: Schlaues Haus...“

Dienstag, 21. Mai, 14:00 Uhr, Schlaues Haus, Schlossplatz 16 

Siehe https://uol.de/veranstaltungen/

 

Cine k: Philosophie und Film:  „Die Jäger“

„Am Silvestertag des Jahres 1976 findet eine Gruppe von Jägern in der Nähe des loanninasees in Mittelgriechenland die Leiche eines Partisanen aus dem Bürgerkrieg der späten vierziger Jahre im Schnee. … Die Jägergruppe, bestehend aus Repräsentanten des Bürgertums, der Politik und Wirtschaft sowie aus einem abtrünnigen Kommunisten, bringen die Leiche in ihr Hotel, wo sie die Untersuchung und den Jahreswechsel erwarten. Sie erleben eine Silvesternacht, in der Geister und Ängste ihrer Vergangenheit sie beschäftigen.“

Dienstag, 21. Mai , 18:30 Uhr

Mehr unter https://www.cine-k.de/programm/

Mehr auch unter https://uol.de/fsphilo/philosophie-und-film/

 

IBO-Monatstreffen, Vortrag: „Wunderline“

21.05., 20:00, City-Club-Hotel (CCH), Europaplatz 4, bei der Weser-Ems-Halle

Mehr unter https://www.ibo-oldenburg.de/wordpress/termine/

 

Cine k: „Die Mission der Lifeline“

„Ihr Ziel: Geflüchtete Menschen vor dem Ertrinken retten. Dafür haben Axel Steier und das Team des Dresdner Seenotrettungsvereins ... erfolgreich Spenden gesammelt. Mit einem eigenen Schiff sollte es ins Mittelmeer gehen. In seiner Heimatstadt Dresden schlägt Axel Steier für die Idee nicht nur Liebe entgegen. Neben öffentlichem Hass muss er Angriffe, Ermittlungen und Prozesse aushalten. Und dann die Realität auf dem Meer… Der Oldenburger Sören Moje war bei Rettungsaktionen ... dabei und wird nach dem Film über diese Arbeit berichten und Fragen beantworten. Zudem wird die Seebrücke Oldenburg ihre Arbeit (-sweisen) vorstellen.“

Dienstag, 21.05., 18 Uhr, Muvi cine k

Mehr unter http://www.fluchtmuseum.de/

 

"Reparieren und Upcycling aus Sicht der ästhetisch-kulturellen Bildung“

Traugott Haas und Stefan Scheuerer, Designpädagogik Universität Vechta

Mi., 22. Mai, 18.15 Uhr, Freie Waldorfschule, Blumenhof 9

Mehr unter http://werkstatt-zukunft.org/

 

Cine k: „Keiner schiebt uns weg“

„Gelsenkirchen, 1979. Durch Zufall erfährt Lilli, dass ihr Mann Kalle deutlich mehr Lohn für seine Arbeit bekommt als sie… Offensichtlich werden die Männer grundsätzlich besser bezahlt als die Frauen. Lilli ist erbost. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Gerda und Rosi versucht sie die Gleichberechtigung auch in der Firma herzustellen. Ein Stück Frauenemanzipationsgeschichte von unten: den jahrelangen Kampf von 29 Arbeiterinnen einer Gelsenkirchener Foto-Firma, der aus ihnen die bald auch überregional bekannten ‚Heinze-Frauen‘ machte, hat es tatsächlich gegeben.“

Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr

Mehr unter https://www.cine-k.de/programm/

 

"Frauenrevolution in Nordsyrien/ Rojava"

"Die Revolution in ... Rojava ist eine Revolution der Frauen. In verschiedenen Bereichen des Lebens organisieren Frauen sich autonom. Sie sind Teil und treibender Faktor beim Aufbau einer selbstorganisierten Gesellschaft in Nordsyrien. Eine feministische Delegation ... ist kürzlich in der Region gewesen. Referent*innen der Delegation erzählen von ihren Erfahrungen und der Bedeutung der Frauenrevolution als reale Alternative zum kapitalistischen Patriarchat."

Mi., 22.5., 19.30 Uhr, Alahambra

Mehr unter http://www.alhambra.de/

 

Werkstattfilm: Dokufilm „Als die Nazis an die Macht kamen“

"Im Sommer 1939 startet die Harvard University eine große Umfrage unter den Emigranten...“

22./ 23.5., 19.30 Uhr, Wallstr. 24

Mehr unter http://www.werkstattfilm.de/

 

Film "THE ANTIFACISTS"

„Die Linke.SDS Oldenburg lädt euch zur Filmvorführung … mit anschließender Diskussion ein... ‚Im Film [...] schildern Antifaschistinnen und Antifaschisten aus Schweden und Griechenland die Situation in ihren Ländern vor dem Hintergrund eines erstarkenden Faschismus. Der Film gibt dabei einen Einblick in die verschiedenen antifaschistischen Kämpfe und setzt sich zugleich mit radikal linker Politik und Fragen der Notwendigkeit und Reflektion von Militanz auseinander. Während sich in Griechenland die antifaschistische Bewegung mit dem Erstarken der Goldenen Morgenröte und dessen Überschneidungen zum Polizeiapparat konfrontiert sieht, sollen die Fälle von Showan und Joel einen Einblick in die Arbeit von Antifaschistinnen und Antifaschisten in Schweden geben'."

23.5., 19 Uhr, CvO-Uni A07 Hörsaal G

Mehr unter https://de-de.facebook.com/DieLinke.SDSOldenburg/

 

theater wrede: „Zentrum für Politische Schönheit ‚Soko Chemnitz‘“

Vortrag & Publikumsgespräch: „...Das Zentrum für Politische Schönheit hat per Website zur Identifikation aufgerufen – Ziel dabei waren nicht breite Teile der Bevölkerung, sondern Rechtsextreme selbst. Die Seite war ein Honeypot … 500 Rechtsextreme konnten laut Zentrum mit dem Honeypot identifiziert werden. Warum ist es okay per BILD Zeitung nach einer linken ‚Krawall-Barbie‘ zu suchen, aber polizeilich sanktionierte Urheberrechtsverletzung, wenn Fotos von rechten Demoteilnehmer*innen veröffentlicht werden? Das Zentrum eröffnet mit seiner Aktion eine spannende Kontroverse an den Grenzlinien von Politik und Kunst.“

Do., 23.05., 19.30 Uhr

Mehr unter http://www.theaterwrede.de/wann/

 

Was hat mein Handy mit Bürgerkriegen zu tun?“

„Zur Problematik des Abbaus von Coltan und anderen seltenen Metallen. Aus Handy, Smartphone, Notebook, Tablet oder Laptop… sind sie nicht mehr wegzudenken: die sog. ‘Metalle der seltenen Erden' wie z.B. Coltan. Sie … werden ‚über Säuren‘ abgebaut. Die Arbeit erfolgt u.a. auch durch Kinder, unter schwierigsten Bedingungen und in schlecht gesicherten Minen. Die ökologischen Schäden des Abbaus sind gewaltig. In Ländern des Globalen Südens führt dies zu erheblichen Konflikten im politischen und sozialen Bereich, bis hin zur Verschärfung von Bürgerkriegen.“

Donnerstag, 23.5., 20 Uhr, Forum St. Peter

Mehr unter http://www.forum-st-peter.de

 

Fridaysforfuture: "Europaweiter Klimastreik"

„Europawahlen sind Klimawahlen.

Wir rufen alle, Schüler*innen, Auszubildende, Erwachsene und Mitmenschen auf, sich unserem Streik anzuschließen.... fordern wir die Politiker*innen auf, das 1,5°C Ziel des Pariser Abkommens umzusetzen. ... fordern wir die Bundesregierung auf:

- ein Viertel der Kohlekraftwerke noch 2019 abzustellen

- einen kompletten Kohleausstieg bis 2030 durchzuführen

- unser Wirtschaftssystem auf 100% erneuerbarer Energieversorgung biss 2035 umzustellen...“

24.5., 12 Uhr, Bahnhof(Süd) Oldenburg

Siehe https://twitter.com/f4f_oldenburg

 

"Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen": "Niemandsland - Migration und Grenzarbeit an den Rändern der Ordnung"

„... ein Schau- und Produktionsraum, in dem ExpertInnen in 180 Gesprächen ihr spezifisches Wissen anbieten. Das Publikum kann 30-minütige Einzelsitzungen buchen oder sich über das Schwarzmarktradio in die Gespräche zuschalten. Die ExpertInnen beleuchten das diesjährige Thema des Schwarzmarktes ... aus historischer, politischer, religiöser, wirtschaftlicher, rechtlicher, literarischer, philosophischer, künstlerischer, zwischenmenschlicher und alltäglicher Perspektive.“

Freitag, 24. Mai, 18:00 Uhr, Staatstheater/ Exerzierhalle, Am Pferdemarkt 

Siehe https://uol.de/veranstaltungen/

 

„Dein Bauch gehört dir – dein Staat sagt wofür§§ 218-219 StGB (Schwangerschaftsabbruch & -konfliktberatung)“

„Die Entscheidung für oder gegen das Austragen einer Schwangerschaft erklärt der deutsche Staat zu seiner Angelegenheit: alle Schwangerschaftsabbrüche sind in Deutschland grundsätzlich unter Strafe gestellt, wobei die aktuell gültige Rechtslage Bedingungen vorsieht, unter denen Schwangerschaftsabbrüche ausnahmsweise straffrei durchgeführt werden dürfen... In der Veranstaltung wollen wir uns auf Grundlage entsprechender Gesetzestexte und Urteile anschauen, welche Ansprüche sich hinter diesen Rechten verbergen und auf welche Weise die §§ 218-219 den Konflikt zwischen diesen beiden Rechten zu vermitteln versuchen. Dabei soll insbesondere auf die Inhalte der verpflichtenden Schwangerschaftskonfliktberatung eingegangen werden.“

24. Mai, 18.30 Uhr

Mehr unter http://www.femref.uni-oldenburg.de/programm/

 

Polyester-Party: „Mach Europa bunt! Grenzenlose Tanzmusik“

„Europa ist bunt, vielfältig und teilt in seiner Mehrheit gemeinsame Werte wie Freiheit, Demokratie und soziale Gerechtigkeit!… Die Organisatoren dieser Veranstaltung möchten Diejenigen unterstützen, die diese Werte und Vielfalt gegen den monokulturellen Starrsinn verteidigen. Genau zwei Tage vor der Europawahl werden die Djs im Polyester Europa, zumindest musikalisch, bunter gestalten. Lüder und Wolfgang von der Welttanznacht, Goran von GO EAST! und Mr.5ooo aus dem Polyester spielen club-taugliche Musik aus europäischen Metropolen von Madrid bis Helsinki, Dublin bis Istanbul und dazwischen…. Zu Risiken & Nebenwirkungen einer Nichtwahl fragen Sie die freundlichen Menschen von ‚Pulse of Europe‘ heute Abend direkt im Klub! Die Einnahmen der Veranstaltung fließen an den Verein „Seebrücke“ zur Rettung flüchtender Menschen aus dem Mittelmeer.“

Freitag, 24.5., ab 20 Uhr

Mehr unter https://polyester-klub

 

Demo: „Schulter an Schulter gegen Faschismus und Nationalismus – Für eine solidarische Gesellschaft!“

„….Wir alle sind ... gefragt, den Vormarsch der Nationalist*innen zu verhindern! Was uns eint, ist der Widerstand gegen diese Entwicklung…. Fordern wir eine progressive Geschlechterpolitik ein, die die Selbstbestimmung von Frauen* sowie Geschlechterdiversität fördert – die kleinbürgerliche Kernfamilie als alleiniges Modell hat einfach ausgedient! Der Rechtsruck in Politik und Gesellschaft macht sich besonders in der Bekämpfung linken Widerstandes durch den zunehmend autoritären Staat und seine Institutionen bemerkbar... Wir lassen uns nicht einschüchtern und werden weiterhin die kurdische Bewegung für eine freie, geschlechtergerechte und ökologische Gesellschaft und deren Widerstand gegen ihre Feinde, vor allem der faschistischen Regierung Erdogans in der Türkei unterstützen! In diesen Zeiten eines massiven Rechtsrucks in Deutschland und vielen anderen Ländern in Europa, der nationalen Alleingänge und Abschottungen ist es wichtiger denn je, dass wir uns für eine solidarische Gesellschaft einsetzen. Überall und grenzenlos….“

25.05., 13:00 Uhr, Bahnhofsplatz

Mehr unter https://www.diabolo-mox.de/

 

Oldenburg tauscht - Tauschparty im Polyester

"Gut erhaltene Tauschgegenstände wie z.B. Kleidung, Bücher, Haushaltsgegenstände, usw. mitbringen, aufhängen, hinstellen und mitnehmen was gefällt und du gebrauchen kannst. Dazu gibt es Kuchen, Suppe (vegan), Quiche, Getränke“

So., 26. Mai, 14 - 17 Uhr, Polyester, Am Stadtmuseum 15

Mehr unter http://werkstatt-zukunft.org/

 

Cine k: „Schwarzes Gold“

Film mit Diskussion: „'Sun Dried Harar' aus Äthiopien ist eine der besten Kaffeesorten der Welt. Doch auf den Kaffee-Auktionen in Addis Abeba, London oder New York sinken die Preise seit 30 Jahren immer tiefer. ... spannt einen weiten Bogen – von den Bauern und Bäuerinnen im Süden Äthiopiens, die größte Schwierigkeiten haben, ihre Familien zu ernähren bis zur World Barista Championship in Seattle, wo die besten Kaffeebrüher*innen zum Wettstreit antreten….“

Di., 28. Mai, 19 Uhr, Cine K, Bahnhofsstraße 11

Mehr unter http://werkstatt-zukunft.org/

 

Critical Mass 

"Oldenburger Ableger einer weltweiten Fahrradbewegung, die mit bunten, regelmäßig zufälligen Massenfahrten für die Förderung des Radverkehrs eintritt...“

Fr., 31. Mai, 18.30 Uhr, Treffpunkt Hauptbahnhof

Mehr unter http://werkstatt-zukunft.org/

 

"Wo kommst du eigentlich her?"

"Wir lesen Texte, die sich mit dem Thema 'Heimat' kritisch auseinandersetzen. Im Anschluss: Publikumsgespräch"

31.5., 19.30 Uhr, Limonadenfabrik, Steinweg 20

Mehr unter http://www.dievielen.de/region-nordwest

 

„‘Also kalt, dass man sich kaum bergen konnte‘ – Erlebnis- und Überwinterungsberichte niederländischer und deutscher Walfänger des 17. und 18. Jahrhunderts“

„Uni am Markt, Referent: Drs. Johannes Beelen, Eintritt: kostenlos“

Sa., 1.6., 11 Uhr, Exerzierhalle am Pferdemarkt

Siehe http://www.herbstzeitlese-ol.de/