Attac-Treffen

„Wir laden ein … Tagesordnungspunkte: 1. Wohnen ist ein Menschenrecht, 2. Online-Netzwerk ‚Oldenburg ist bunt‘..."

Dienstag, 15. Januar, 19.00 Uhr im DGB-Haus

Mehr unter https://www.attac-netzwerk.de/oldenburg

 

Werkstattfilm: „Osternburger Industriegeschichte – ein Bildvortrag“

15.1., 19.00 Uhr, Wallstr. 24

Mehr unter http://www.werkstattfilm.de/

 

Cine k, Philosophisches Kino: „Iwans Kindheit“

"Eine sowjetische Truppe findet den zwölfjährigen Iwan und bringt ihn zu Oberleutnant Galzew ... verlangt er, mit Galzews Vorgesetztem Cholin zu sprechen. Dieser klärt Galzew nach dem Verhör auf: die Eltern des Kindes seien tot, es sei aus dem Konzentrationslager geflüchtet und arbeite nun als Kundschafter für die sowjetische Armee…. In seinem Spielfilmdebüt zeigt Andrej Tarkowski äußerst eindringlich, wie der Krieg eine Kindheit zerstört….“

Dienstag, 15. Januar, 18:30 Uhr

Mehr unter https://www.cine-k.de

 

Cine k: „Jagd auf Roter Oktober“

„Der russische Kommandant Ramius setzt sich samt Mannschaft mit seinem dank neuer Antriebssysteme nahezu unortbaren Atom-U-Boot ‚Roter Oktober‘ in Richtung Westen ab. Einem US-U-Boot gelingt es, die ‚Roter Oktober‘ zu orten. Der Krisenstab befürchtet, Ramius plane auf eigene Faust einen Angriff auf die USA. Nur CIA-Agent Jack Ryan glaubt, dass es sich bei Ramius um einen Überläufer handelt...“

Mittwoch, 16. Januar, 20 Uhr

Mehr unter https://www.cine-k.de

 

„Das bedingungslose Grundeinkommen“

„Dr. Ulrich Schachtschneider, Netzwerk Grundeinkommen, und Franziska Wiethold, ehemalige ver.di Bundesvorstand, diskutieren am 17. Januar, von 18 bis 20 Uhr im Schlauen Haus kontrovers über das Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“...“

Mehr unter https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/

 

"Die 'Guantanamera' – eine Spurensuche"

Ein Bildervortrag von Wolfgang Martin Stroh: „... überall erklingt die Guantanamera und... jede deutsche Kehle hat sie schon gesungen... Im Jahr 1999 stieß ich auf der Homepage der Regierung Kubas auf eine Abhandlung einer kubanischen Musikwissenschaftlerin, die mein Guantanamera-Bild erschüttert hat. Ich nahm Kontakt zu der Kollegin aus Kuba auf… Kostenbeitrag: ...Nichtmitglieder 8,00 €, Schüler und Studenten 4,00 €“

Freitag, 18. Januar, 19:30 Uhr, Kanalstr. 15, Lichthof des Seniorenzentrums

Mehr unter http://www.caminos-oldenburg.de/

 

Gegenlicht Unikino: „A Plastic Ocean“

Englisches Original mit englischen Untertiteln, Kooperationsveranstaltung mit Greenpeace Oldenburg: „… geht ein internationales Team von Wissenschaftlern und Aktivisten auf Expedition rund um die Erde, um herauszufinden, wie schlimm es um unsere Ozeane stehtt… Über fünf Jahre hinweg recherchierte und filmte das Team…. zeigt auch Technologien und politische Lösungen, die das Potenzial haben, die Situation zu verbessern.“

16.01., 20:00 Uhr, Bühne 1 Unikum, Universität, Eintritt: 3€

Mehr unter https://gegenlicht

 

40 Jahre sind genug: Brennelementefabrik Lingen stilllegen! - Nach Brand: Viele Fragen sind noch ungeklärt - 19. Januar: Anti-Atomkraft-Demo in Lingen“

Der Arbeitskreis Wesermarsch (AKW), „mehrere regionale Anti-Atomkraft-Initiativen sowie der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Robin Wood und die atomkritische Ärzteorganisation IPPNW rufen für Samstag, 19. Januar ... zu einer Demonstration in Lingen auf. Anlass sind der 40. Jahrestag der Inbetriebnahme der bundesweit einzigen Brennelementefabrik direkt am 19. Januar sowie der gravierende Brand in der Brennelementefabrik Anfang Dezember. Auftakt der Demo ist mit einer Kundgebung um 13 Uhr am Bahnhof Lingen, es folgt ein Demozug durch die Innenstadt zum Alten Rathaus auf dem Marktplatz….“

Mehr unter http://ak-wesermarsch.info

 

Neujahrsempfang der UNO-Flüchtlingshilfe bei IBIS: Mittelmeer-Kapitän berichtet von Rettungseinsätzen

„... leitet ... mit einem kurzen Beitrag über aktuelle Aspekte der Flüchtlingssituation in die Thematik ein. Diesjähriger Ehrengast des Neujahrsempfangs ist Kai Kaltegärtner, der Kapitän des Mittelmeer-Rettungsschiffes ‚Juventa‘ der Organisation Jugend rettet e.V.‘ war. Er wird von seinen Erfahrungen bei Rettungseinsätzen im Mittelmeer berichten….“

Samstag, den 19. Januar, 14.00 Uhr im Café IBIS, Klävemannstrasse 16

Mehr unter https://ibis-ev.

 

"Die Kurden - Ein Volk zwischen Unterdrückung und Rebellion"

Buchpräsentation und Diskussion mit den Buchautoren Kerem Schamberger und Michael Meyen. Eine Veranstaltung von Attac Ol. in Kooperation mit dem Oldenburger Friedensbündnis, dem kurdischen Dachverband NAV DEM, dem Verein Städtefreundschaft Oldenburg-Efrîn und dem Verein marxistische linke

19. Januar, 18.00 Uhr, PFL, Oldenburg, Peterstr.3. Eintritt frei

Mehr unter http://www.oldenburger-friedensbuendnis.de

 

Regionalmesse „aufgetischt!“ – Manufakturen, Erzeuger, Händler

„An zwei Tagen können Sie leckere Lebensmittel aus regionaler und nachhaltiger Herstellung mit einem guten Gewissen genießen. Außerdem haben wir interessante Workshops rund um das Thema Ernährung geplant.“

19 und 20. Januar, 10:30 bis 17:00 Uhr, vhs Oldenburg, Karlstr. 25, Eintritt 5 €

Siehe https://www.vhs-ol.

 

LiteraTour Nord: "Die Katze und der General"

„Nino Haratischwili spürt in ihrem packenden, psychologisch tiefenscharfen Roman über Schuld und Sühne den Abgründen nach, die sich zwischen den Trümmern des zerfallenden Sowjetreichs aufgetan haben und erzählt vom Krieg in den Ländern und in den Köpfen, von der Sehnsucht nach Frieden und Erlösung... Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt)"

Sonntag, 20. Januar, 11:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

Siehe unter https://uol.de/veranstaltungen/

 

"Mobile Arbeit - Fluch und Segen"

mit Hiltraud Grzech-Sukalo (Universität Oldenburg). „...Arbeiten von zuhause, beim Kunden vor Ort und häufige Geschäftsreisen gehören zunehmend zum Arbeitsalltag. Mobiles Arbeiten kann ... neue Freiräume eröffnen. Durch fehlende Grenzen zwischen Arbeit und Leben, das ständige Unterwegssein und eine permanente Erreichbarkeit können auch neue physische und psychische Belastungen entstehen. Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt Prentimo (präventionsorientierte Gestaltung mobiler Arbeit) belegen diese positiven wie negativen Auswirkungen und zeigen Lösungsmöglichkeiten auf.“

21.1., 19:30 Uhr, Schlaues Haus, Schlossplatz 16

Siehe https://uol.de/veranstaltungen/

 

"Soziales und Ökologie zusammen denken - drei Monate in Tansania“

"Kleine Schritte für sichtbare Veränderungen - Susanne Menge berichtet von ihrer Arbeit in einer katholischen Diözese in Ostafrika, über die Projekte im soziokulturellen und ökologischen Bereich und über die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartner*innen. Im Mittelpunkt der Arbeit: das Empowerment der Frauen“

22.1. , 19 Uhr, Bio-Restaurant Seidenspinner, Nadorster Straße 87

Siehe http://werkstatt-zukunft.org

 

„Die nicht heilende Wunde - Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche“

"Im Oktober 2018 hat die Dt. Bischofskonferenz eine Studie veröffentlicht über die Verbrechen von Missbrauch im Raum der Kirche.... Wir wollen fragen, was diese Studie für unser Bistum und den Offizialatsbezirk bedeutet und welche Wege zu einem Mentalitätswandel beschritten werden...“

Dienstag, 22.1., 20 Uhr Forum St. Peter

Mehr unter http://www.forum-st-peter.de

 

Werkstattfilm: „Sobibor, 6. Oktober 1943, 16 Uhr“

23.1., 24.1., 19.30 Uhr, Wallstr. 24

Mehr unter http://www.werkstattfilm.de/

 

"Müll ist Mangel an Phantasie - wie ich mein Haus von 1983 bis 1985 aus gebrauchten Werkstoffen gebaut habe“

„Der Oldenburger Filmemacher Karl-Heinz Heilig stellt vor, wie er sein Haus von 1983 bis 1985 aus gebrauchten Werkstoffen gebaut hat.“

Mittwoch, 23.01., 18.15 Uhr, Freie Waldorfschule, Blumenhof 9

Siehe https://www.repaircafeoldenburg. und http://werkstatt-zukunft.org/

 

„AntiBa: Gegen die Barbarei – Antifaschismus in Zeiten von Djihadismus und Pegida“

von Lothar Galow-Bergemann

23. Januar, 18:30 Uhr, CvO-Uni W01 0-015

Siehe https://asta-oldenburg. und https://www.dig-ag-oldenburg

 

„Die rote Fahne auf dem schloss – oldenburg 1918/19“

Dr. Andreas von Seggern: “ Die Revolution der Jahre 1918/1919 … Wie wirkten die revolutionären Ereignisse auf das Zentrum der Region, die Stadt Oldenburg? Der kurze Vortrag blickt auf die lokalen Ereignisse der Novemberrevolution, die ein demokratisches System etablierten, im Kern jedoch bereits das Scheitern der ersten deutschen Demokratie und damit auch des Freistaates Oldenburg vorzeichneten.“

Mittwoch, 23. Januar, 17 Uhr Seminarraum 2, PFL

Mehr unter https://www.oldenburg inforum/programmheft – aktuelles Programmheft 25

 

„Auf der Suche nach herausragenden Schulen in Deutschland - ein interaktiver Bericht der Lernreise-Gruppen SoSe 2018“

„12 Tage, 11 Schulen und knapp 30 Studis - wir haben unsere Koffer gepackt und sind losgezogen, auf der Suche nach herausragenden Schulen in ganz Deutschland. Und tatsächlich: Wir konnten so einige finden! Davon wollen wir euch berichten. Kommt vorbei und macht euch ein Bild von, wie Schule selbst gestaltet werden kann.“

23. Januar, ab 19 Uhr, CvO-Uni Hörsaal 3 in A14

Siehe https://kreidestauboldenburg.blogspot.com/

 

"Über Konzernmacht und Menschenrechte“

Input und Diskussion mit der Südafrikanischen Rechtsanwältin Akhona Mehlo:“… Anwältin für Wirtschaft und Menschenrechte aus Johannesburg wird in ihrem Vortrag am Beispiel von Rohstoffen aus Südafrika das Thema globale Lieferketten niedersächsischer Unternehmen und dessen Verantwortung ausleuchten und mit Vertretern aus Politik, Forschung und Wirtschaft über Lösungswege diskutieren.“

Mi., 23. Januar, 20:00 Uhr Leo-Trepp-Str. 13

Mehr unter https://www.wilhelm13.de/

 

Gegenlicht Unikino: „Frida“

Englisches Original mit deutschen Untertiteln, Kooperationsveranstaltung mit der Fachschaft Kunst und Medien: „Surrealismus, neue Sachlichkeit und der starke Wille, sich in Kunst auszudrücken. Frida Kahlo ist eine der bekanntesten mexikanischen Malerinnen: Ihre Werke wurden von der mexikanischen Regierung zum nationalen Kulturgut erklärt. Ihr Leben wird empathisch in der Filmbiografie ‚Frida‘ zusammengefasst….“

23.01., 20:00 Uhr, Bühne 1 Unikum, Universität, Eintritt: 3€

Mehr unter https://gegenlicht.

 

„Unfaire verbale Angriffe und Diskussionen meistern“

Anmeldung bis 18.01. an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!: „In diesem Workshop sollen die Teilnehmer befähigt werden, stressige Situationen in Gesprächen zu meistern... Hierzu werden unfaire, aggressive, dominante oder unfaire Gesprächstaktiken und Argumentationsmuster gemeinsam herausgestellt und Strategien erarbeitet, die uns dabei in Zukunft helfen sollen uns wirkungsvoll zu schützen…“

25.1., 9-15 Uhr

Mehr unter http://www.femref.uni-oldenburg.de/blog/programm

 

„Antifeminismus in der radikalen und extremen Rechten“

mit Ursula Birsl

25. Januar, 19:00 Uhr, CvO-Uni BIS-Saal

Siehe https://asta-oldenburg.de/event

 

Alhambra-Freitragsdisco

„… in der Tradition der legendären Freitagsdisco… Die Musik dieser Epoche (ca. Ende Siebziger bis Ende Achtziger) wird aufgelegt...“

25.1., ab 22 Uhr, Hermanstr. 83

Siehe http://www.alhambra.de

 

Lesung des Buchs „Diebe in der Nacht“

von Arthur Köstler

26.01., 19:30 Uhtr, CvO-Uni Hörsaal G

Mehr unter https://www.dig-ag-oldenburg.de

 

Werkstattfilm: „… und dann stehst du auf der Straße“

„Die Geschichte der Oldenburgischen Glashütte ...“

27.1., 17 Uhr, Wallstr. 24

Mehr unter http://www.werkstattfilm.de/

 

Cine k: Filmreihe zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust: „Back to the Fatherland“

„Wir freuen uns auf Regisseurin und Produzentin Kat Rohrer und den Protagonisten Dan Peled.“ „Gil ist aus Israel, die Enkelin eines Holocaust Überlebenden, Kat ist aus Österreich die Enkelin eines Nazi Offiziers. In ihrem Bestreben, die Geschichte ihrer Familien zu überwinden, treffen sie Dan und Guy, zwei junge Israelis, die Israel verlassen haben, um in Österreich und Deutschland zu leben….“

27. Januar, 17 Uhr

Mehr unter https://www.cine-k.de/programm/

 

Treffen des Netzwerks „Wohnen in Oldenburg“

Montag, 28. Januar, 18:00 Uhr, ALSO, Donnerschweer Str. 55.

 

"Klima, Meer und Mensch“

"Mit Prof. Dr. Oliver Zielinski, Direktor des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Uni Oldenburg: In einem besonders an Schüler*innen gerichteten Vortrag werden die aktuellen Prozesse der Klimaveränderungen beleuchtet, die Bedeutung des Klimas für den Menschen anhand geschichtlicher Entwicklungen herausgehoben, und es wird ein Fokus auf die Veränderungen der Meeresumwelt sowie deren Bezug zu menschlichen Aktivitäten im und am Meer gelegt“

29. Januar, 19 Uhr, Aula der Cäcilienschule, Haarenufer 11

Siehe http://werkstatt-zukunft.org/

 

Cine k, Philosophisches Kino: „Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“

„Ein bürgerlicher Windhund gesteht, wie er vom Filmemacher zum Vierbeiner wurde: Weil er gerade keine Förderung bekommt, sieht Julian sich gezwungen, einen Job als Erntehelfer anzunehmen. Als er der jungen Kanadierin Camille weismacht, es handele sich dabei um die Recherche für einen kommunistischen Märchenfilm, in dem sie die Hauptrolle spielen soll, will sie ihn begleiten und Julian spinnt romantische Fantasien….“

Dienstag, 29. Januar, 18.30 Uhr

Mehr unter https://www.cine-k

 

„Stromverbrauch: Energiewende fördern und Kosten senken“

„Die jährliche Stromrechnung ... informiert auch über den Energiemix und die Zusammensetzung der Kosten. Doch wie interpretieren Sie die dort aufgeführten Angaben richtig? Was hat Ihr Stromverbrauch mit der Energiewende zu tun und welche gesetzlichen Änderungen kommen auf Sie 2019 zu? … warum es sich lohnt den Stromverbrauch zu senken und worauf es bei der Wahl von Ökostrom ankommt….“

Dienstag, 29. Januar, 18 Uhr, PFL, Vortragssaal, Peterstraße 3

Mehr unter https://klimaplus-oldenburg.de

 

"Einladung an Oldenburger Organisationen, Gruppen usw. zu einem gemeinsamen Treffen zum Thema Friedensarbeit in Oldenburg“

„... Kriege und Kriegsgefahren, Demokratieabbau und Gefühle von Unsicherheit sind der Beweggrund für unseren Wunsch nach mehr Zusammenarbeit und gegenseitiger Aufmerksamkeit. Daher haben wir uns entschlossen, es mit einem gemeinsamen Treffen zu versuchen, auf dem sich die Beteiligten vorstellen und von ihren Aktivitäten und Absichten berichten können… Als Tagungsort schlagen wir den Gruppenraum der ALSO, Oldenburg, Donnerschweer Str. 55 … vor. Zeit: Dienstag, 29. Januar 2019, 19 Uhr.
Für eine Rückmeldung – möglichst eine positive – würden wir uns freuen. Es wäre für uns am günstigsten, wenn Ihr bis Mitte Januar und per Mail antworten würdet...“

Mehr unter http://www.oldenburger-friedensbuendnis.de/

 

„LOVE ME HARDER“

„‘Entdecken wir das Begehren oder entdeckt das Begehren uns? Wie frei sind wir, unser Begehren zu leben? …‘ CHICKS* suchen mit einem männlichen* Performer nach einer queeren und fluiden Version männlicher* Erotik, die Unsicherheiten zulässt und Einverständnis zum Prinzip macht. Konzepte von patriarchaler Männlichkeit* werden brüchig und verweben sich mit Fragen zur Geschichte des jüdisch-queeren Performers. Durch welche gesellschaftlichen Umstände und persönlichen Erfahrungen gestaltet sich mein Begehren? … 15/12 Euro...“

30.1., 20 Uhr, theater wrede+, Klävemannstr. 

Mehr unter http://www.theaterwrede