„Rente und Demografie - Wie mit dem demographischen Wandel Rentenkürzungspolitik gemacht wird – und welche Alternativen notwendig sind“

„… Noch immer tief verankert in der Bevölkerung ist die Vorstellung, mit dem demografischen Wandel müsse das Rentenniveau automatisch sinken.Das Argument des demographischen Wandels ... bestimmt bis heute die Politik….. Der bekannte Statistiker Gerd Bosbach ... beleuchtet auf humorvolle und kurzweilige Art volkswirtschaftliche Zusammenhänge und historische Entwicklungen und stellt die Zusammenhänge von Demografie und Rente vom Kopf auf die Füße.“

22.10., 18:00 Uhr, Bibliotheks-Saal, CvO- Universität Oldenburg, Uhlhornsweg 97

Mehr unter https://www.kooperationsstellen.de/oldenburg

 

 „Die AfD und die soziale Frage – zwischen Marktradikalismus und völkischem Antikapitalismus“

„… Während einige darauf setzen, die AfD als unsozial zu kritisieren und auf ihre neoliberale Programmatik hinweisen, machen andere auf die teils antikapitalistische Rhetorik führender Parteifunktionäre aufmerksam und warnen vor der gefährlichen Kombination aus rassistischer Hetze und sozialer Demagogie. Gleichzeitig blicken viele erstaunt auf die angebliche Israelfreundschaft der AfD. Stefan Dietl wird in seiner Lesung die Beweggründe und Ziele dieser rassistischen und antisemitischen Partei analysieren.“

Dienstag, 22.10., 19.30 Uhr, Carl-von-Ossietsky-Universität, Ammerländer Heerstrasse, Raum V04-0033 (neben dem Combi Supermarkt)

Mehr unter https://www.dig-ag-oldenburg.de

 

„Unwegsames Gelände - Jugendkonzentrationslager für Mädchen und junge Frauen und späterer Vernichtungsort Uckermark“

„...Die Ausstellung von der Initiative für einen Gedenkort macht die immer noch weitgehend unbekannte Geschichte dieses Ortes sichtbar. Dort wurden von 1942 bis 1945 Mädchen und junge Frauen, die überwiegend als ‚asozial‘ diskriminiert und verfolgt wurden, unter extrem schlechten Lebensbedingungen interniert, mussten Zwangsarbeit leisten und wurden gefoltert. Es fanden außerdem kriminalbiologischen Untersuchungen des ,Rassenhygienischen' Instituts im Jugendkonzentrationslager Uckermark statt. ...dienten der rassistischen Erfassung von Sinti und Roma. Sie bildeten die Grundlage für Sterilisationen und den Genozid an Sinti und Roma….

Veranstaltungsreihe…:
23.10 19.00 Film ‚zugang erwünscht‘, uckermark, die entwicklung eines gedenkortes...
06.11 19.00 Film ‚...dass das heute noch immer so ist‘ – Kontinuitäten der Ausgrenzung...
20.11 19.00 Film ‚Aber man kann des gar net so sagen, wie’s wirklich war...‘: Die Sintezza Sophie Wittich berichtet über ihre Haft in Auschwitz und Ravensbrück...
04.12 19.00 ‚Es steht mir zu, zu leben‘: Esther Bejarano berichtet über ihre Haft in Auschwitz und Ravensbrück...
8.12. 11.30 Vortrag zu Kontinuitäten nach 1945 und dem Offenen Gedenken...“

Vom 18.10 – 7.12.2019 wird die Ausstellung ... zu sehen sein. Samstags von 12 – 16 Uhr sowie im Zeitraum von einer Stunde vor bis ca. zwei Stunden nach einer Veranstaltung….
Ort: Anna-Schwarz RomnoKher-Oldenburg e.V., Stedinger Str. 45a...“

Mehr unter http://www.femref.uni-oldenburg.de

 

"Klimawandel und Insekten - Auswirkungen der globalen Erwärmung auf die Artenvielfalt“

"In dem Vortrag mit der Biologin Sandra Bischoff wird beleuchtet, wie sich aufgrund der globalen Erwärmung Lebensräume ausgewählter Insektenarten verändern und welche Folgen das hat“

Do., 24. Oktober, 19.30 Uhr, Schlaues Haus, Schlossplatz 16

Mehr unter http://werkstatt-zukunft.org

 

"Zwangssterilisation in Oldenburg"

„Mindestens 350.000 Menschen wurden im Nationalsozialismus Opfer von Unfruchtbarmachung. In Oldenburg waren mehr als 2600 Menschen betroffen. Zu diesem Thema werden von der Gedenkstätte vier Vorträge angeboten:

• 24. Oktober ...; Ingo Harms: NS-Zwangssterilisation im Oldenburger Land

• 30. Oktober ...; Michael Wunder: Alte und neue Eugenik – zur Geschichte einer Vision von der Verbesserung des Menschen

• 27. November ...; Dieter Gers: Zwangssterilisation der ehemaligen Hilfsschüler im Oldenburger Land

• 4. Dezember ...; Margret Hamm: Im Nationalsozialismus selektiert und in der Bundesrepublik ausgegrenzt...“

Jeweils um 19 Uhr im PFL

Mehr unter http://gedenkkreis.de/

 

Öffentliche Führung in Gedenkstätte Wehnen

„Die Gedenkstätte Wehnen bietet jetzt auch öffentliche Führungen an. … gibt es jeweils am letzten Freitag des Monats um 16:00 eine feste Führung. Kostenbeitrag: 5,00€. Um eine verbindliche Anmeldung wird gebeten (Telefon oder E-Mail).Termine für 2019:

25. Oktober ..., 29. November ..., 27. Dezember ...

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen. Treffpunkt ist die 'Alte Pathologie', Hermann-Ehlers-Straße 7, 26160 Bad Zwischenahn.“

Mehr unter http://gedenkkreis.de/

 

Demo-Aufruf AK Wesermarsch u. a.: "Atom und Kohle die rote Karte zeigen!"

26.10., 12 Uhr, Bahnhof Lingen

Mehr unter http://ak-wesermarsch.info/Rundbrief-aktuell/

 

„Bündnisdemo gegen den Angriffskrieg der Türkei“

„Am 09. Oktober 2019 hat die türkische Armee in Koordination mit einem Verbund islamistischer Milizen den vom Präsidenten Erdogan lange und öffentlich angedrohten Angriffskrieg gegen die demokratische Selbstverwaltung von Nord- und Ostsyrien (Rojava) begonnen. Die Invasion umfasst einen breit angelegten Artillerieangriff gegen alle an der Grenze Nordsyriens gelegenen Städte und Dörfer. Sie werden begleitet von gezielten Luftangriffen gegen zivile Ziele und Einrichtungen der Infrastruktur zur Vertreibung der Bevölkerung… Bereits nach 4 Tagen dieses dritten und umfassendsten völkerrechtswidrigen Angriffs auf die Region wurden an verschiedenen Orten gezielt Einrichtungen zur Nahrungsmittel- und Gesundheitsversorgung wie Krankenhäuser und ein Weizensilo sowie die Strom- und Wasserversorgung zerstört. Nach UN-Schätzungen sind derzeit 160 000 Menschen auf der Flucht…. Beteiligt euch an der Demonstration am 26. Oktober in Oldenburg!“

Samstag, 26.10. um 11 Uhr, Oldenburger Bahnhof

Mehr unter https://www.oldenburger-rundschau.de/

 

"KUNDGEBUNG GEGEN DIE ZENTRALE ABSCHIEBEBEHÖRDE (ZAB)"

"In Hannover-Langenhagen wird seit Juli 2019 eine zentrale Ausländerbehörde für Niedersachsen mit etwa 200 Angestellten geschaffen. Aufgabe der Behörde ist es, standardisiert und aus großer Entfernung zu den Betroffenen Abschiebungen vorzubereiten und durchzuführen, ohne die betreffenden Menschen jemals persönlich gesehen zu haben. Dies wird zu härteren Abschiebepraktiken führen. Das zeigt schon alleine, dass sich die Behörde in unmittelbarer Nachbarschaft zur Nähe des Flughafens Langenhagen, dem einzigen niedersächsischen Flughafen mit 24 Stunden Betrieb, als auch in unmittelbarer Nähe des einzigen niedersächsischen Abschiebehaftanstalt befindet."

26.10., 11 Uhr, Julius-Mosen-Platz

Mehr unter https://www.facebook.com/events

 

„Wo die Sprache fehlt – Präsentation des Bildbands über jüdisches Leben in Oldenburg“

„… In einer nächtlichen Installation projizierte das Team von Werkstattfilm Bilder von Jüdinnen und Juden an die Häuser der Innenstadt, in denen sie vor ihrer Verfolgung und Deportation gelebt haben … geben wir bei Kaffee, Tee und Kuchen einen Einblick in die Fotografien des Bildbands...“

27.10., 16 Uhr, Kinoladen Wallstr. 24

Mehr unter http://www.werkstattfilm.de/

 

"Repressions Nachwehen des AfD Parteitags 2.2“

„Am 29.10.2019 wird der Berufungsprozess gegen eine Aktivisten geführt. Nicht nur das gewaltsame Vorgehen der Polizei, auch der Prozess sind ein Einschüchterungsversuch gegen antifaschistisches Engagement. Kommt alle und unterstützt den Genossen. Deswegen kommt alle um 8:15 Uhr zum Landgericht Oldenburg in der Elisabethstraße 7.“

Siehe http://antifatreff.blogsport.de/

 

„People Power - A Live Theatre Escape Game“

„ … Bist Du ein*e gute*r Bürger*in? Vielleicht nickst Du jetzt innerlich. Aber bist Du es auch in den Augen deines Staates? Finde es spielend heraus, in People Power mit seiner einzigartigen interaktiven Gamestruktur….“

Di., 29.10., 10.30 Uhr - Mi., 30.10., 10.30 Uhr - Fr., 01.11., 20.30 Uhr - Sa., 02.11., 20.30 Uhr

Mehr unter http://www.theaterwrede.de/people-power/

 

„Global Lectures 01: Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen“

„4-teiliger Onlinekurs wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen: Tagtäglich fechten wir grundlegende Kämpfe aus: Kämpfe, um die menschengemachte Klimakatastrophe abzuwenden, um gewerkschaftliche Organisierung etwa bei Amazon und Ryanair...Wir haben eine Welt zu gewinnen! Und doch bleibt eine Frage: wie gewinnen wir sie? Mit den Global Lectures gibt Jane McAlevey einen vierteiligen Crashkurs zu Organizing-Methoden, die helfen unsere Kämpfe zu gewinnen. Bereits ihr gesamtes Leben ist Jane McAlevey als Organizerin tätig... Jane McAlevey wird in vier aufeinander aufbauenden Sitzungen die wesentlichen Elemente ihrer Organizing-Methoden vorstellen…. Alle Sitzungen werden live und online übertragen und finden auf Englisch statt. Zusätzlich wird es neben dem nur englischen Kanal, einen Kanal mit deutscher Simultan-Übersetzung geben….

• Lecture 1: 29. Oktober • Lecture 2: 12. November • Lecture 3: 19. November • Lecture 4: 26. November, jeweils 18:00 – 20:00 Uhr. Ort: ver.di Bezirk Weser-Ems, Güterstraße 1, Oldenburg. Anmeldung und Infos hier: www.bw-verdi.de/mcalevey“

Mehr unter https://weser-ems.verdi.de/

 

„Vortrag: Forum Arbeitsrecht Oldenburg – Verpflichtung zur Arbeitszeiterfassung?“

„Die Reform des Arbeitszeitrechts nach der Rechtsprechung des jüngsten Urteils des EuGH wird diskutiert mit Dr. Marta Böning, Referatsleiterin DGB Bundesvorstand; Prof. Peter Schüren, Universität Münster; Roland Wolf, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)“

29.10., 18:00 – BIS-Saal (Bibliothek) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Siehe https://weser-ems.verdi.de/

 

"Die israelische Linke"

Von Oliver Vrankovic: „Ein Vortrag über den sozialistischen Zionismus, der Hauptströmung des modernen Zionismus, seine Vordenker und die Pioniere, die seit den 1880er Jahren auf die Wiederherstellung der Selbstbestimmung des jüdischen Volkes in einem sozialistischen Gemeinwesen in seinem historischen Heimatland hingewirkt haben. Das Streben nach nationaler Befreiung der Juden war für diese Pioniere mit der Befreiung des Proletariats verbunden….“

Dienstag, 29. Oktober, 19:00 Uhr in der Kaiserstraße 19, dem Parteibüro der Linken

Mehr unter https://de-de.facebook.com/events

 

„Zweite Oldenburger PSST-Party“

„Party ohne Stimme aber mit Stimmung für Menschen mit und ohne Gehör! Kommuniziert bis 24 Uhr miteinander ohne zu reden! Wie fragt ihr euch? Probiert es aus mit Gebärden, Stift und Papier oder Händen und Füßen… Elektronische Musik (Techno, usw.) wird es auch geben, natürlich mit viel Bass!… Eintritt: 5 € Abendkasse 4 € VVK“

Sa., 02.11., 21.00 – 05.00 Uhr, Polyester Klub, Am Stadtmuseum 15

Mehr unter https://polyester-klub

 

"Digitalisierung in der Pflege - Chance oder Risiko für Pflegebedürftige und ihre Pflegenden?“

mit Prof. Gesa Lindesmann, Pflegeinnovationszentrum, Carl von Ossietzky Universität: „Die Digitalisierung ist allgegenwärtig, so auch im Bereich der Pflege...Geht es bei den technischen Entwicklungen in der Pflege allein um den gesundheitlichen Nutzen oder spielen auch wirtschaftliche Überlegungen eine Rolle? Sind technische Hilfen anpassungsfähig genug für Menschen mit höchst unterschiedlichen Bedarfen? Birgt die Digitalisierung die Gefahr des ‚gläsernen Pflegebedürftigen‘? Und verleitet allzu perfekte Technik dazu, sich zu früh abhängig zu machen und die eigene Autonomie aufzugeben?...“

3.11., 18:00 Uhr, Schlaues Haus, Schloßplatz 16

Mehr unter https://uol.de/kooperationsstelle

 

Ernährungsrat: öffentliche Vollversammlung

„Wir laden ein… Unser Ziel ist die Stärkung einer nachhaltigen Ernährungswirtschaft in Oldenburg und Umgebung. Dazu haben wir ein Positionspapier entwickelt, in dem Handlungsbedarfe und konkrete Forderungen an Stadt und Land formuliert werden. Wir wollen das neu entwickelte Positionspapier des Ernährungsrates vorstellen und diskutieren. Was ist Oldenburger Bürger*innen, Nachhaltigkeits-Initiativen und Vereinen für die regionale Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion und für die Ernährung wichtig? Was muss besser werden? Was soll sich ändern? Was soll bleiben?...“

04. November, ab 18:30 Uhr, Bio-Restaurant Seidenspinner, Nadorster Straße 87

Mehr unter https://ernaehrungsrat-oldenburg.de

 

„Expedition in ein Heimatland - Emilia Smechowski: ‚Rückkehr nach Polen‘“

„...Polen… wählte die Mehrheit rechtskonservativ. Es folgten Nachrichten von der Gleichschaltung der Presse, der Entmachtung der Gerichte … Emilia Smechowski kam als Kind nach Deutschland. Als renommierte Reporterin kehrt sie nun mit ihrer Tochter nach Polen zurück, in ihre fremd gewordene Heimat, um dort zu leben und um zu erkunden, was die Menschen des Landes umtreibt. Sie spricht mit Politikern wie Bauern, sie reist in Städte und abgelegene Gegenden. Sie erzählt vom Alltag voller Widersprüche. Und sie beschreibt eine zerrissene Nation … Eintritt: 9.00/erm. 7.00 – Bitte reservieren Sie Ihre Karten per E-Mail ...“

6.11., 19.30 Uhr, Wilhelm 13 Leo-Trepp-Str. 13

Mehr unter https://wilhelm13.de/programm/

 

Lesung: „Zivilcourage und Widerstand - gestern und heute“

„Ohne Hans Scholl hätte es die Weiße Rose nicht gegeben. Aber wie kam der 23-Jährige dazu, sein Leben im Kampf gegen Hitler zu riskieren? Robert Zoske zeichnet auf der Grundlage von bisher unbekannten Dokumenten ein neues, faszinierendes Bild von einem jungen Mann … ‚Es lebe die Freiheit‘, waren seine letzten Worte.“

Donnerstag, 7. November, 19 Uhr, Lamberti-Kirche

Mehr unter http://www.fluchtmuseum.de/

 

Siedlungs-Café

„… bei gutem Wetter wird das Café immer am zweiten Sonntag im Monat stattfinden. Kommt vorbei, wir freuen uns! Die nächsten Termine sind: 10. November und 08. Dezember immer ab 15 Uhr.“

Mehr unter https://www.alte-glashuettensiedlung.de/

 

SDS-Filmvorführung: "Der junge Karl Marx"

„Am 5. Mai 1818 wurde Karl Marx in Trier geboren. Zusammen mit Friedrich Engels wird er zum bedeutendsten Theoretiker des Kommunismus. Der Film … fokussiert die ihn prägende Zeit zwischen 1843 und 1848 an deren Ende unter Anderem das Verfassen des ‚Manifest der Kommunistischen Partei‘....“

Donnerstag, 21. November, 18:30 Uhr, CvO-Uni, A11 Hörsaal B

Mehr unter https://de-de.facebook.com/

 

„Die Welt im Zenit – Am Amazonas entscheidet sich unsere Zukunft“

Stimmen Lateinamerikas: Sextett Grupo Sal & Patricia Gualinga. „Patricia Gualinga führt mit der indigenen Gemeinschaft Sarayku einen erfolgreichen Kampf gegen internationale Ölkonzerne. Sie verhindern das Eindringen in ihr Territorium und den Abbau der Bodenschätze. Gualingas Erzählungen und Berichte fügen sich mit der Musik von Grupo Sal zu einer Collage, die informiert, hinterfragt, berührt und bewegt…. Eintritt 10 €, ermäßigt 5 €.“

Fr., 29.11., 19:30 Uhr, Alte Aula der CvO-Universität

Mehr unter http://weltladen-oldenburg.de/