Infektionen und Todesfälle durch Coronavirus -

die täglichen Zahlen von der Johns Hopkins University:

siehe https://coronavirus.jhu.edu/map.html

 

Links zu den Themen

Politische Analysen und Stellungnahmen

siehe hier

Diskussion im Linken Forum über die Coronakrise

siehe  linkes-forum-oldenburg/ aktuelles/ oder hier als pdf-Text

 

Corona-Krise in Europa,  

Örtliche Hilfen im Umgang mit dem Jobcenter und für Menschen in Quarantäne

und

Grafiken für Europa und den USA zu Krankheitszahlen und betroffenen Bevölkerungsgruppen

siehe unten

Corona-Krise in Europa

 

EU-Gipfel scheitert an Coronabonds: Die Grenzen der Solidarität

siehe https://taz.de

 

"Schwarze Null und Coronakrise

'Deutschland hat Leistungsbilanzüberschüsse zu Lasten der Anderen aufgebaut'  Dass Deutschlands Staatsfinanzen vergleichsweise gut dastünden, sei auf Kosten anderer Euro-Länder gegangen, sagte der Ökonom Heiner Flassbeck im Dlf. Um die Coronakrise zu bewältigen, müssten Währungsunion und Wirtschaft nun aber gemeinsam vorgehen – mit Beträgen in Billionenhöhe."

siehe https://www.deutschlandfunk.de/

 

„Britische Regierung tritt mit dem umfangreichen Corona-Gesetz in den Ausnahmezustand ein“

siehe https://www.heise.de//

 

„Danteske Szenen in Spanien: Alte Menschen zum Sterben zurückgelassen“

Siehe https://www.heise.de/tp

 

"Italien erbost über blockierte Lieferungen" - Bericht über Verhinderung einer Lieferung von Medizingütern aus Deutschland

siehe /china-hilft-italien-in-der-corona-krise/

 

„Feinstaubpartikel als Viren-Vehikel“

„Italienische Wissenschaftler wollen einen Zusammenhang zwischen hoher Feinstaubbelastung und der schnellen Verbreitung des Coronavirus Covid-19 in der Po-Ebene entdeckt haben“

siehe Feinstaubpartikel-als-Viren-Vehikel

 

Örtliche Hilfen

Im Umgang mit dem Jobcenter:

ALSO: „Corona – Wie geht es bei den Jobcentern weiter?“

„Nach Informationen der ALSO gibt es Weisungen der Bundesagentur für Arbeit, welche die derzeitige Arbeitsweise der Jobcenter betreffen... Im Folgenden stellen wir diese Anordnungen in ‚normaler Sprache‘ vor, damit jeder Mensch weiß, wie es in naher Zukunft weiter gehen kann...

Wie soll der Kontakt zwischen Jobcenter und „Kunden*innen“ funktionieren?
...
Was ist, wenn ein Erstantrag gestellt werden muss?…

In der Regel wollen die Mitarbeiter*innen beim Jobcenter jede Menge Unterlagen von uns. …

Wie will das Jobcenter mit Notlagen / „Barauszahlungen“ umgehen? …

Wie kommen Obdachlose zu ihren Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts? …

Gibt es noch Sanktionen (Minderungen)? ‚Die Regelungen zu den Minderungen bei Sanktionen werden zur Reduzierung des Kundenverkehrs in den Jobcentern ausgesetzt.‘….“

Mehr unter https://www.also-zentrum.de/JobcenterNews

 

Hilfe von VfB-Fans in Zeiten der Coronakrise

„Moin zusammen, In diesen schweren Zeiten braucht Oldenburg dringend Solidarität und Zusammenhalt, um den Coronavirus bestmöglich einzudämmen. Wir sind uns unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung bewusst und möchten alles mögliche tun, um Risikogruppen zu unterstützen. Deshalb beabsichtigen wir, Einkäufe oder andere Botendienste zu übernehmen. Wir rufen VfB Fans sowie alle weiteren Menschen, die sich solidarisch zeigen möchten, dazu auf, sich unserem Aufruf anzuschließen. Wer seine Hilfe anbieten möchte, kann uns eine Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) schreiben. Wir werden einen Verteiler einrichten und versuchen schnellstmöglich und nach unseren Möglichkeiten auf Anfragen zu reagieren.

Personen, die auf Hilfe angewiesen sind, können uns ebenfalls per Mail erreichen. Bitte meldet euch nur, wenn ihr tatsächlich zu den Risikogruppen gehört oder euch in Quarantäne befindet...“

Mehr unter http://www.vfbfueralle.de/

 

Krankheitszahlen und -analysen

(eigene Grafiken, Daten von Johns Hopkins University oder Eurostat)

Die Zahl der an COVID-19 verstorbenen Menschen unterscheidet sich in einigen Teilen von Europa von anderen und von den USA erheblich.

Northwest: Deutschland, Belgien, Niederlande; Southwest: Griechenland, Italien, Spanien, Portugal; Southeast: Polen, Ungarn, Rumänien, Bulgarien

 

Was könnten die Ursachen für Unterschiede in der Sterberate sein?

Ein Grund ist die hohe Zahl älterer erkrankter Personen in Südwesteuropa. Hierfür könnten die Lebensverhältnisse eine Rolle spielen.

Nach der ökonomischen Krise 2009/2010 mussten in Südwesteuropa Kinder wieder länger zu Hause wohnen, da es keine Arbeit gab.

Dagegen sind Jüngere aus Südosteuropa eher migriert. Diese Tatsache zeigt die folgende Figur:

 

Durchschnittliches Alter, in dem junge Menschen den Haushalt der Eltern verlassen:

 

Die niedrige Sterbequote in Südosteuropa, wo das Alter, mit dem das Elternhaus verlassen wird, noch höher ist, könnte dann

dadurch zu erklären sein, dass dort insgesamt noch wenige Personen erkrankt sind.

 

Die Krise von 2010 hat aber auch die Gesundheitsausgaben in Nordwest, Südost- und Südwesteuropa massiv beeinflusst. Da die Länder

Südwesteuropas gezwungen waren, so stark zu sparen, wurden die Ausgaben für das Gesundheitswesen gekürzt (wobei in dem Diagramm

unten die Inflationsrate noch nicht herausgerechnet wurde, also insgesamt die Mittel noch niedriger anzusetzen sind):

 

D. h. die hohe Zahl von Corona-Todesfälle könnte auch ein Ergebnis dessen sein, dass seit der ökonomischen Krise 2009 ein Jahrzehnt

im Gesundheitswesen im Südwesten Europas gespart wurde. Hier noch mal ein anderer Vergleich in dieser Hinsicht:

 

 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Staatliche Umgangsweise mit der Epidemie und Zuwachs an Erkrankten (Regionen Europas und USA):

 

 

 

Und die vermuteten sozialen Folgen in den USA

Aktuell ist zwar der Test auf den Virus in den USA umsonst, nicht aber die Behandlung.

"Congress has taken some steps to cut down on health care costs relating to COVID-19. A new federal law makes novel coronavirus testing free for patients without insurance, but it does not cover treatment related to the virus."

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bluthochdruck ist ein Risikofaktor für prognostisch ungünstigen Verlauf der Corona-Infektion.
Wer also gehört zur Hochrisikogruppe mit schwerem Verlauf?

 

 D.h. je niedriger der soziale Status, um so höher das Risiko für einen ungünstigen Verlauf der Infektion!

 -----------------------------------------------------------

Asthma und andere Funktionsstörungen der Lunge wie COPD sind Risikofaktor für prognostisch ungünstigen Verlauf der Corona-Infektion.
Wer also gehört zur Hochrisikogruppe mit schwerem Verlauf?

 

  D.h. je niedriger der soziale Status, um so höher das Risiko für einen ungünstigen Verlauf der Infektion!